Vortrag

von Erwin Thoma

Erwin Thoma: Klimawandel – eine Chance?

Die offensichtlichen Veränderungen auf unserem Planeten reichen von Erwärmung über Wetterextreme bis zu Plastikmüll in den Weltmeeren, Artenverlust, Boden- und Landschaftszerstörung und vielem mehr.

Die Art wie Medien darüber berichten, wie die Politik bislang reagiert und welche öffentlichen Debatten dazu geführt werden – all das wird den überprüfbaren Tatsachen kaum gerecht. Eine Systembetrachtung des Organismus Erde bringt nicht nur das Bild eines erkrankten Patienten ans Licht. Es zeigt vielmehr auch welche Chancen uns Menschen durch diese Symptome gegeben werden.

Immerhin sehen wir ja nicht nur ökologische Auswirkungen, sondern auch damit verbunden tiefgreifende soziale Spuren, Umschichtungen in den politischen Systemen und nicht zuletzt Verteilungskämpfe, Kriege und Migration.

Der Versuch hier die wichtigen Wirkprinzipien ideologiefrei und faktenorientiert zu untersuchen, beleuchtet manche – vielleicht sogar gut gemeinte und heftig propagierte Weltrettungsaktion als wenig hilfreich und zeigt uns umgekehrt aber welche großen Möglichkeiten für die Menschheit in dieser Krise stecken. Eines hat die globale, ökologische Entwicklung aber in jedem Fall jetzt schon gebracht: Der Zwang zum Wandel ist evident und wird Tag für Tag von immer mehr Menschen als unverzichtbar begriffen. Die große offene Frage ist die nach der Richtung in die wir jetzt gehen.

Der Vortrag wurde am 13.06.2019 in Berlin aufgenommen.

Kapitelübersicht:

0:00:32 Klimawandel – unser einziges Problem?

0:16:15 Bäume vor unserer Zeit

0:21:03 Die CO2-Verursacher

0:35:37 Natürlich wohnen – Beispiel Ameisenbau

0:41:28 Natürlich leben – Körper und Mitwelt

0:49:53 Energiekriege in einer Welt der Fülle

1:02:00 Neue Energieträger, ökologische Landwirtschaft, Bildung

+++

Unterstützen Sie W.I.R. mit einem Abo: https://www.patreon.com/wissen_ist_relevant